im Einklang mit der Natur

Wildnisschule Wir - Kinder der Erde: Wildnispädagogik Ausbildung, Naturwissen, Hund-Mensch-Erlebnispädagogik

Wildnispädagogik Ausbildung in Bayern  - entdecken Sie Ihre innere und äußere Wildnis. Entwickeln Sie die 7 Eigenschaften, nach denen die Stammesältesten gesucht haben, um den nächsten Clanführer zu entdecken. Bringen Sie Lebendigkeit in ihr Leben, erfahren Sie, was es heißt wirklich hilfsbereit und vollkommen präsent im Moment zu sein. Genießen Sie die Augenblicke, wo Ihre Intuition zu Ihnen spricht und spüren Sie Ihre Liebe zu den Menschen und zur Natur.

Die Natur und Wildnis ist unsere Lebensgrundlage, der Ort unserer menschlichen Entwicklung und der Ort unserer Zukunft. Nach den Lehren der Urvölker und der Tiefenökologie sind wir Teil des ökologischen Netzwerks, der Natur und der Wildnis. Wir bekommen alles aus der Natur, unsere Nahrung, unser Wasser, unser Auto und unsere Medizin.
Alles steht in Beziehung zueinander und wie wir unsere Beziehungen gestalten, sei es zwischenmenschlich, sei es zwischentierlich oder mit der Natur, beeinflußt unser Wesen und unsere Mitwelt.

In der Wildnisschule Wir-Kinder der Erde in Bayern ist die Meisterlehrerin die Wildnis. Über die letzten 20 Jahre durfte ich erfahren, wie sanft und doch nachhaltig ich achtsam geworden bin, mich als ein wunderbares Wesen erfahren und meine Lebensgeschenke erkennen durfte. Diese Erfahrung möchte ich mit Ihnen in der Wildnispädagogik Ausbildung teilen – dass Sie glücklich und mit einem Lächeln die Mitwelt und jeden Tag in Ihrem Leben begrüßen.

„Sage mir, was willst du tun mit deinem einzigartigen, wilden und kostbaren Leben?“
Mary Olive

 

Sonnenaufgang in Hawaii

Earth Talk von Jon Young

Welche Wildnis Kurse bieten wir an?

Die Wildnispädagogik Ausbildung in Bayern: KIKSUYAPI - Wildniswissen und Naturmentoring verbindet altes Wildniswissen mit neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. In 23 Kurstagen der Wildnispädagogik Ausbildung möchten wir Ihnen die verbundene Natur der Tiere, Pflanzen und der Erde zeigen, Ihre Kenntnisse über Ökologie und Erdverbundenheit vertiefen und Sie praktisch im Tun mit dem ursprünglichen Leben verbinden. Wildniswissen des natürlichen Lebens werden mit dem wissenschaftlichen Errungenschaften und Herausforderungen der heutigen Zeit verwoben, um Wege für eine "achtsame Naturverbindung" zu finden. Kein zurück in die "gute alte Zeit", sondern ein Verweben von alt und neu, von damals und heute für ein Miteinander im Morgen. So ist die Wildnispädagogik Ausbildung brand aktuell für heute und morgen.

Naturhandwerk ist eines der ältesten Wildniswissen und entstand aus dem "Learning by Doing".  Eines der ursprünglichsten Handwerksfertigkeiten ist die Steinbearbeitung. Wir folgen dieser Tradition und haben den weltweit tätigen Referenten,  den Archäologe Dr. Robert Graf, für einen Steinbearbeitungskurs gewinnen können. Durch langjährige Erfahrung kann er dieses komplexe Thema verständlich und in der Praxis vermitteln.

Mit Sicelo Mabtha, Wildnisführer und Leiter der uMkhiwane Ecotours, haben wir eine außergewöhnliche Reise nach Afrika entwickelt. Die Reise basiert auf dem Gedanken von Ubuntu -  das Netz des Lebens. Sie sind 5 Tage zu Fuß im Umfolzi Nationalpark, einem Big5 Areal, unterwegs. Nach dieser Wanderung verbringen wir einen Tag in der Zulu-Gemeinschaft von Sicelo und knüpfen erste Freundschaften. Im St. Luca Wildnispark am Meer werden wir die tief berührende Reise ausklingen lassen. Neben diesen intensiven 10 Tagen werden wir Ubuntu auch in einem anderen Kontext erleben - durch unsere Teilnehmegebühren wird ein Platz für einen einheimischen Zulu finanziert als Anti-Wilderer Projekt.

Sicelo Mbatha bietet auch in Süddeutschland ein Wochenendseminar über Ubuntu, Übergangrituale und die Bedeutung der Ältesten an. Seine Weisheiten kommen aus der Kultur der Zulus und haben somit eine lange Tradition. Wir sind sehr dankbar, dass er so offen über dieses alte Wissen sprechen darf. Dieser Kurs ist eine ideale Bereicherung für die Wildnispädagogik Ausbildung.

Eine der Reifeprüfungen bei den Naturvölkern ist die Visionssuche oder auch Vision Quest in der Natur. Die Visionssuchenden begeben sich alleine für 96 Stunden in die Natur, um sich selber in einer erfüllenden Naturverbindung zu erfahren und die neue Seelenkraft zu spüren.

In den Seminaren Naturrituale: schamanisches Reisen, Räuchern, Pfeifenzeremonie und Schwitzhütte möchten wir Sie mit der Natur unterschiedlicher Rituale verbinden. Rituale können Wege zu einer tiefen Naturverbindung aufzeigen - und jeder Mensch bevorzugt Wege, die zu Ihm passt.

Bei den Hochschulfortbildungen in Erlebnis-, Umwelt- und Wildnispädagogik möchten wir Universitäten die Möglichkeit bieten, Studentinnen und Studenten Erlebnispädagogik, Umweltpädagogik, City Bound und Wildnispädagogik in dreitägigen Seminaren erfahren zu lassen.

Bei der Hund-Mensch-Erlebnispädagogik wird durch handlungsorientiertes Erfahren von Vertrauen, Beziehung, Kooperation und gegenseitigem Respekt die Beziehung zum eigenen Hund vertieft und die Bindung verstärkt.

Im Angebot von Wildnis-/ Natur- und Erlebnispädagogik für Schulklassen bietet Wir-Kinder der Erde Alternativen für Praxistage, Schulandheimaufenthalte und Klassenfahrten an. Ein weiteres Modul sind die Naturrituale für Schulen, die Übergänge von Schule zu Beruf oder Studium für die Schülerinnen und Schülern bewußt gestalten.