Zeremonien zur Achtsamkeit

Suche

Zeremonien zur Achtsamkeit

Zeremonien zur Achtsamkeit

Zeremonien öffnen die Tür zur eigenen Intuition und zu erfüllten Begegnungen.

Die Schulung der Wahrnehmung durch Zeremonien ist bei allen Naturvölkern ein großer Bestandteil in der Ausbildung zu HeilerInnen, Medizinmännern und Medizinfrauen und für ClanführerInnen. Das genaue Hinschauen, das klare Erspüren von Energien und das Erkennen der Zeichen aus der Natur nach einer Zeremonie dienen dazu, den eigenen Weg zu erkennen.

Wir, als moderner Mensch haben im Laufe unserer Entwicklung verlernt, Zeremonien in unseren Alltag zu integrieren um damit Zugang zum höheren Selbst zu erlangen. Oft beschäftigen wir uns mit der Vergangenheit und der Zukunft, mit Arbeit, mit der Familie oder mit alltäglichen Fragen im Kopf.

Dadurch verpassen wir wundervolle Momente des Eins seins während einer Zeremonie, in der die Natur zu uns sprechen möchte und wir im Spiegel der äußeren Natur unsere eigene Seelennatur gespiegelt bekommen und erfahren können.

Wir schulen sie, mit allen Sinnen im Hier und Jetzt zu sein - sich zu spüren und die eigene, innere Stimme zu hören, den eigenen Impulsen zu vertrauen und das uralte Wissen über Zeremonien und wie man eine kraftvolle Zeremonie gestaltet.

Eine Woche Zeremonien zur Achtsamkeit

In dieser Schulungswoche für Zeremonien zur Achtsamkeit möchten wir Sie dazu einladen, Ihre eigene Wahrnehmung zu üben und zu verfeinern. Auch werden sie erfahren, wie die Unterstützung aus der Natur ausschauen kann und dass der Mensch meistens hilfreiche Antworten aus der Mitwelt erhält, wenn wir in der Lage sind zu lauschen, mit dem inneren Auge zu sehen, Zeichen zu verstehen und Zeremonien durchzuführen.

So möchten wir mit Ihnen unterschiedliche Zeremonien für die Heilung von Mutter Erde und von uns durchführen. So teilen wir eine Wasserzeremonie, eine Pfeifenzeremonie, eine Räucherzeremonie und eine Trommelzeremonie. Jede dieser Zeremonien steht für einen bestimmten Aspekt und unterstützt uns bei unserer Heilarbeit für Mutter Erde und für unser höheres Selbst.

Jim Gilmore Tree, Cherokee und Weisheitshüter, Träger von der Black Thunder Pipe und der Turtle Pipe, wird diesen Kurs immer wieder mit seinem Wissen bereichern, Zeremonien durchführen und zur heiligen Höhle der Ahnen führen. Seine Spiritualität ist tief mit der Natur verwoben und seit jahrzehnten führt er Zeremonien auf der ganzen Welt durch. Jim entwickelte die Athro-Therapie und lehrt die ursprüngliche Sprache der Natur.

Dr. Barbara Deubzer ist seit 1998 Schülerin von Tom Brown jr. (Wildnerness and Survival School, USA) und reist für Weiterbildungen immer wieder in die USA. Sie ist Visionssucheleiterin und ausgebildet in unterschiedlichen Traditionen der Nativs Nordamerikas und ist den ethischen Richtlinien des Netzwerkes der deutschsprachigen VisionsucheleiterInnen verpflichtet."

Zeremonien zur Achtsamkeit Steinkreis
Zeremonien-zur-Achtsamkeitt Rituale
Zeremonien-zur-Achtsamkeit Wahrnehmung der Natur

Zeremonienschulung Termine

APR
01
Ort: Schondorf am Ammersee (Bayern) Datum: 01.04.2019 - 05.04.2019
APR
01
Ort: Schondorf am Ammersee (Bayern) Datum: 01.04.2019 - 05.04.2019

Zeremonienschulung Details

Ort: Schondorf am Ammersee (Bayern)

Kursleitung: Jim Gilmore Tree und Dr. Barbara Deubzer

Leistung: praktische Übungen zur Wahrnehmung, Intuition, Synchronizitäten, Hintergrundwissen, Wasser-, Trommel-, Pfeifen- und Räucherzeremonie

Kosten: 435.00 EURO, Montag bis Freitag je von 9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Teilnehmerzahl: min. 6 TeilnehmerInnen, max. 15 TeilnehmerInnen

Teilnehmerbescheigung: Ja (optional)









Brunnenstrasse 19
86938 Schondorf / Bayern

Mo-Fr: 10:00 - 17:00 Uhr
Sa-So: geschlossen

Newsletter Anmeldung

News und neue Termine zu unseren Seminaren und Kursen erhalten.