im Einklang mit der Natur

Wir - Kinder der Erde: Wildnis - Natur - Mensch - Tier

Herzlich Willkommen bei Wir-Kinder der Erde. Ich, Barbara Deubzer und das ganze Team von Wir-Kinder der Erde, möchte Sie zu einer Reise in die vielfältigen Zauberwelten der Natur und der Menschen einladen.
Die Natur ist unsere Lebensgrundlage, der Ort unserer menschlichen Entwicklung und der Ort unserer Zukunft. Nach den Lehren der Urvölker und der Tiefenökologie sind wir Teil des ökologischen Netzwerks. Wir bekommen unsere Nahrung aus der Natur, unsere Möbel, unser Auto und unsere Medizin. Alles steht in Beziehung zueinander und wie wir unsere Beziehungen gestalten, sei es zwischenmenschlich, sei es zwischentierlich oder mit der Natur, beeinflußt unser Wesen und unsere Mitwelt. Es ist Zeit, sich dieser Tatsache bewusst zu machen und den Grad der Vernetzung Mensch-Tier-Pflanze-Natur-Spiritualität anzuerkennen und aktiv zu gestalten. 

Wir geben Ihnen keine fertigen Antworten - dass wäre vermessen und würde der Einzigartigkeit Mensch-Tier-Pflanze-Spiritualität nicht gerecht werden, jedoch teilen wir mit Ihnen altes und neues Wissen über ein erdverbundenes Leben in der Natur. Wir geben weiter, was Tom Brown jr., Jon Young und Jim Medicine Tree lehrten und lehren für ein achtsames und präsentes Leben mit einem selber, mit der Gemeinschaft und mit der Mitwelt. Auch teilen wir mit Ihnen die neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen, die viele Zusammenhänge verdeutlichen und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Jedoch ist bei uns die Meisterlehrerin die Natur. Über die letzten 20 Jahre durfte ich erfahren, wie sanft und doch nachhaltig ich achtsam geworden bin, mich als ein wunderbares Wesen erfahren und meine Lebensgeschenke erkennen durfte. Diese Erfahrung möchte ich und alle aus dem Team mit Ihnen teilen - dass Sie zufrieden und mit einem Lächeln die Mitwelt und jeden Tag in Ihrem Leben begrüßen.

Sonnenaufgang in Hawaii

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer in der Gruppe bringt Wissen und andere Blickwinkel mit, die allen helfen können, Persektiven zu verändern, Neues zu entdecken und gemeinsam Lebensfreude zu teilen. In der Gemeinschaft kann jeder Vertrauen miteinader erfahren und was es heißt gemeinschaftlich stark zu sein. Die Erlebnispädagogik (Lernen von sozialen Kompetenzen mit Herz, Hand und Verstand) und die gewaltfreie Kommunikation (Kontakt von Herz zu Herz) unterstützt das gegenseitige achtsame "in Beziehung sein".

 

Welche Kurse bieten wir an?

Die Wildnispädagogik-Ausbildung: KIKSUYAPI-achtsame Naturverbindung verbindet altes Wissen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. In 25 Kurstagen möchten wir Ihnen die verbundenen Welten der Tiere, Pflanzen und der Erde zeigen, Ihre Kenntnisse über alle drei Bereiche vertiefen und Sie praktisch im Tun mit dem ursprünglichen Leben verbinden. Die Erkenntnisse des einfachen Lebens werden mit dem wissenschaftlichen Errungenschaften und Herausforderungen der heutigen Zeit verwoben, um Wege für die "verbundene Zeit" zu finden. Kein Zurück in die "gute alte Zeit", sondern ein Verweben von alt und neu, von damals und heute für ein Miteinander im Morgen.

Die Ausbildung in Pflanzenheilwissen-die Kräuterschamanin und der Kräuterschamane vermittelt altes Heilwissen, sowie das Wissen, mit den Pflanzen in Kontakt zu treten. Früher nannte man die heilkundigen Menschen Kräuterschamanin oder Kräuterschamane. Sie kannten sich mit den Heilpflanzen und mit deren Energien aus – sie heilten den Stamm, überbrachten Botschaften der Pflanzen, sicherten das Überleben der Menschen und reinigten die Orte und die Menschen mit Hilfe der Kräuter und deren Rauch. Die Ausbildung in Pflanzenheilkunde wird immer wichtiger, da multiresistente Keime zunehmen, Lebensmittelunverträglichkeiten die Lebensqualität vermindern und die Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel immer mehr abnehmen. Das vermittelte Wissen hilft gesund zu leben.

In den Seminaren Naturrituale: schamanisches Reisen, Räuchern, Pfeifenzeremonie und Schwitzhütte möchten wir Sie mit der Natur und den Wesenheiten der Natur durch unterschiedliche Rituale verbinden. Dalai Lama würde es ethische Spiritualität nennen, Franziskus spricht von ökologischer Spiritualität und bei Naturvölkern existiert kein Ausdruck, da diese von der Natur nicht getrennt gelebt haben. 
Rituale können Wege zu einer tiefen Naturverbindung aufzeigen - und jeder Mensch bevorzugt Wege, die zu Ihm passen.
Deswegen möchte Wir - Kinder der Erde die Möglichkeit bieten, unterschiedliche Wege kennen zu lernen und somit den eigenen Weg zu einer tiefen und achtsamen Naturverbindung für sich zu finden.

Bei den Hochschulfortbildungen in Erlebnis-, Umwelt- und Wildnispädagogik möchten wir Universitäten die Möglichkeit bieten, Studentinnen und Studenten Erlebnispädagogik, Umweltpädagogik, City Bound und Wildnispädagogik in dreitägigen Seminaren erfahren zu lassen. Die Studierenden lernen soziales Kompetenztraining, Umweltbildung und Wildnispädagogik mit Herz, Hand und Verstand kennen und können auf dieser Basis zielgerichteter ihren Studiumschwerpunkt gestalten.

In Wochenendseminaren können Interessierte sich Einblick in unterschiedliche Themenbereiche verschaffen und z. B. Grundlagen von Wildniswissen, Wahrnehmung und Erdverbundenen Leben erwerben.

Bei den Kooperationsmentoring Hund-Mensch-Beziehung wird durch handlungsorientiertes Erfahren von Vertrauen, Beziehung, Kooperation und gegenseitigem Respekt die Beziehung zum eigenen Hund vertieft und die Bindung verstärkt.

Im Angebot von Wildnis-/ Natur- und Erlebnispädagogik für Schulklassen bietet Wir-Kinder der Erde Alternativen für Praxistage, Schulandheimaufenthalte und Klassenfahrten an. Ein weiteres Modul sind die Naturrituale für Schulen, die Übergänge von Schule zu Beruf oder Studium für die Schülerinnen und Schülern bewußt gestalten.

So bieten wir auch Seminare an, die der eigenen Entwicklung, der Lebensfreude und dem tiefen Erkennen dienen.

Stöbert auf unserer Website - ihr werdet bestimmt fündig! Wir freuen uns auf Euch!